marc.beachman on tour

                     
     
 
 

Home

Berichte

Route

Etappen

Fotos

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

12.8.07: Adieu nervige Inntal-Autobahn!


Was gestern Abend nicht mehr möglich war, klappte am Morgen bestens: Ein spezielles Foto mit dem Zelt und im Hintergrund einem startenden Flugzeug;-)

Bei strahlendem Sonnenschein machte das Velofahren wieder viel mehr Spass:-) Die wunderschönen Bergen trugen natürlich das ihre dazu bei, auch der viel ursprünglichere Inn gefiel mir besser und der Radweg verlief meistens weiter weg von der lärmigen Autobahn!

Die Strecke führte ausserdem durch malerische Dörfchen wie Inzing mit hübschen traditionellen Bauernhäusern und schöne Städte wie Telfs:-) Dort ergab sich ein längerer Halt in einem Strassencafé mit Bäckerei, wo ich mit einer ziemlich speziellen Tirolerin eine interessante Unterhaltung hatte.

Etwas später lag der Stift von Stams am Weg! Ich erfreute mich an den prächtigen Gebäuden und der schönen ruhigen Parkanlage:-) Nicht ganz vergessen konnte ich aber, dass dies die Talentschmiede von vielen (zu) erfolgreichen österreichischen Wintersportlern ist;-)

Der Inn wurde immer wilder, was sich auch an den vielen Riverraftern bemerkbar machte. Der Radweg verlief auf schönen Waldwegen und später entlang dem Bahngleis mit kurzen, aber giftigen Anstiegen:-) Ich fühlte mich so im Element, dass ich sogar die "111er-Foto" vergass... Der Entscheid kurz zurückzufahren lohnte sich absolut, ich begegnete nämlich einer grossen, schönen Schlange:-)

Dann machte ich einen Abstecher weg vom Inn nach Imst. Hier lud die wildromantische Rosengartenschlucht zu einer kurzen Wanderung ein! Der Weg durch die enge Schlucht entlang des spektakulären Wildbachs mit seinen vielen Wasserfällen war tatsächlich ein Highlight:-)

Die spätabendliche Fahrt vorbei an unzähligen Burgen, Ruinen und Schlössern führte mich in Landeck endlich weg von der nervigen Inntal-Autobahn:-)


zurück zur Übersicht