marc.beachman on tour

                     
     
 
 

Home

Berichte

Route

Etappen

Fotos

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

06.8.07: Mehrfach auf Abwegen...


Beim Aufstehen realisierte ich bald, welch beliebtes Ausflugsziel der Bayerische bzw. Böhmische Wald darstellt. Viele Wanderer und vor allem Velofahrer fanden sich bereits am frühen Morgen auf dem Parkplatz am Grenzübergang ein!

Mich sollte die heutige Fahrt durch die wunderschöne Hügellandschaft des Bayerischen Waldes mit seinen vielen malerischen Dörfern hinunter Richtung Donau nach Passau führen. Frühmorgens traf ich vier Tourenfahrer aus der Region von Ulm und hielt mit ihnen einen netten Schwatz.

Gleich mehrfach geriet ich am heutigen Tag auf Abwege... Begonnen hatte es damit, dass ich bei einer rasanten Abfahrt eine Kurve nicht ganz erwischt hatte und darum einen Ausflug auf die Wiese machte! Zum Glück blieb diese brenzlige Situation ohne negative Folgen:-)

Dann wies meine Karte - immer noch die tschechische, welche auch die Grenzregion von Deutschland abbildete - wieder einmal einen Fehler auf und führte mich in eine Sackgasse:-( Eine Anwohnerin lotste mich aber am bellenden Hund vorbei auf einen Trampelpfad, der mich schliesslich wieder auf den richtigen Weg führte...

Viel später als erhofft, erreichte ich dann doch noch die Donau und prompt folgte der nächste Faux-Pax: Mein Erinnerungsvermögen liess mich in Jochenstein (welches ich von veloasia.ch eigentlich noch hätte kennen müssen...) ziemlich im Stich! So fuhr ich flussabwärts, leider weg von Passau:-(

Erst an der nahegelegenen Grenze zu Österreich realisierte ich meinen Lapsus... Jetzt stellte ich auch heraus, dass ich ganz generell (weil die tschechische Karte nicht bis Passau reichte...) nicht unbedingt die direkteste Richtung eingeschlagen hatte! So wurde aus einer vermeintlich lockeren Fahrt nach Passau, doch noch eine ziemlich lange Etappe;-)

Bei der Schleusenanlage in Jochenstein stattete ich dem "Haus am Strom" einen Besuch ab! Erneut wurden Erinnerungen wach, wie bereits am Anfang meiner Tour wandelte ich jetzt zum Schluss wieder auf den Spuren von veloasia.ch:-)

Meine Irrfahrten waren noch nicht ganz zu Ende... Weil die Signalisation der Velowege entlang der Donau Richtung Passau teilweise zu wünschen übrig liessen, landete ich zwischenzeitlich auf der Hauptstrasse:-( Leider war es wegen der Leitplanken erst einige Kilometer später möglich, auf den Veloweg zurückzukehren... Die doofen, hupenden Autofahrer gingen mir darum ziemlich auf die Nerven!

Zum ersten Mal während der ganzen Tour begab ich mich auf einen offiziellen Zeltplatz, der zu meiner Freude mit nur 7 Euro sehr preiswert war! Wie bereits entlang der Donau begegnete ich hier vielen anderen Tourfahrern und konnte einige interessante Gespräche führen:-)

Das Abendessen gestaltete sich heute sehr international: Ich bereitete eine Suppe zu mit aus Lettland(!) übriggebliebenen Kartoffeln, Lauch + Rüebli aus Tschechien, frisch gekauftem Gemüse und Perlgraupen, die tausende Kilometer mitgereist waren... Den ereignisreichen Tag schloss ich mit einem nächtlichen Spaziergang durch Passau ab.






zurück zur Übersicht