marc.beachman on tour

                     
     
 
 

Home

Berichte

Route

Etappen

Fotos

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

29.7.07: Fahrt durch tiefkatholisches Gebiet


Bei zermürbendem Gegenwind führte mich der Weg durch kilometerlange Alleen. Die links und rechts dahinterliegenden Kornfelder blieben heute unberührt: Weil Sonntag war, konnte man keinen einzigen Mähdrescher ausmachen!

Das schöne Städtchen Krotoszyn nutzte ich für einen etwas verfrühten Mittagshalt: Erneut fand ich einen gemütlichen Platz in der Mitte der Stadt, welcher ideal war für eine Essenspause:-)

Ich staunte nicht schlecht über die Gottesdienste, welche in den beiden grossen Kirchen in der Nähe des Platzes stattfanden... Es war eindrücklich zu sehen, wie viele Leute, egal ob alt oder jung, daran teilnahmen! Die Kirchen waren so voll, dass viele Leute nur noch draussen via Lautsprecher der Predigt zuhören konnten;-) Wie stark der Grossaufmarsch an Gläubigen mit dem Unglück eines polnischen Busses in Grenoble zusammenhing, war für mich natürlich nicht einschätzbar.

Im Verlaufe des Tages wurde es endlich wieder ein bisschen hügelig und Wald, Gras und einige Seen nahmen etwas Überhand. Der Wind flachte endlich ab, dafür setzte Regenschauer ein...

Mit ¯migród kam ich erneut an einem schönen Städtchen vorbei: An Sehenswürdigkeiten gab es hier prächtige Kirchen, ein schönes Rathaus, einen imposanten Wasserturm und wie gewohnt einen gemütlichen Platz in der Stadtmitte zu sehen!

Weil die hintere Bremse etwas Probleme machte, d.h. sie streifte, musste ich sie leider aushängen! Ganz unter dem Motto "Wer bremst, verliert!"...

Bei stärker werdendem Regen ging es wieder einmal über einen riesigen Fluss, die Oder. Kurz danach hatte ich genug vom Fahren bei dieser Witterung und schlug das Zelt inmitten eines Wäldchens auf...






zurück zur Übersicht