marc.beachman on tour

                     
     
 
 

Home

Berichte

Route

Etappen

Fotos

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

02.7.07: Mitternachtssonne auf Hurtigruten:-)


Am sehr frühen Morgen hiess es von Stefan Abschied zu nehmen:-( Da sein Hurtigruten-Schiff bereits einige Stunden früher als meines Honningsvåg verliess, musste er sich nämlich schon um 05.00 Uhr auf den Weg zum Hafen machen! Im Halbschlaf schaute ich ihm etwas wehmütig hinterher und machte ein letztes Foto. Nun war also definitiv der Zeitpunkt gekommen, eine neue Etappe zu starten...

Nachdem ich mich nochmals etwas hingelegt hatte und danach wieder einmal alles neu gepackt hatte, begab auch ich mich in Richtung Hafen. Vor ich zum Einchecken schritt, wollte ich aber noch die freudige Mitteilung über das Erreichen des Nordkaps in die weite Welt versenden, mich ein wenig im schönen, blühenden Honningsvåg umsehen und reichlich mit Proviant für die lange Reise eindecken!

Das Hurtigruten-Schiff habe ich dann gerade noch rechtzeitig erreicht und kam so mit einigen Jahren Verspätung doch noch zu meiner ersten Fahrt mit dem norwegischen Postschiff;-) Übrigens kam ich ohne Vorweisen eines Studenten-Ausweises in den Genuss des 50%-Tarifes:-)

Die bezaubernde Fahrt führte bei traumhaftem Wetter durch unzählige Fjorde an markanten Felsen und verschlafenen Dörfchen vorbei:-)

Während der Fahrt machte ich Bekanntschaft mit zwei anderen Tourenfahreren aus Dänemark und einem vielgereisten, älteren Ehepaar aus Schweden. Die beiden Tourenfahrer absolvierten den Weg von Kopenhagen bis ans Nordkap mit ihren Rennvelos und Anhängern in unglaublicher Zeit und waren bei ihrer Rekordetappe 210 Kilometer unterwegs!

Das schöne Wetter bescherte mir dann zu später Stunde noch ein ganz spezielles Erlebnis: Ich konnte vom Hurtigruten-Schiff aus die Mitternachtssonne geniessen:-) Natürlich erlebt man sie auf diese Art sozusagen "wandernd" mit immer neuer Kulisse!

Auf Hurtigruten haben sie - für mich überraschend - auch an die Low Budget-Reisenden gedacht: So konnte ich mich zusammen mit den beiden Dänen in einem ruhigen Raum zum Schlafen legen:-) Es wären sogar Decken und Kissen bereitgelegen...





zurück zur Übersicht