marc.beachman on tour

                     
     
 
 

Home

Berichte

Route

Etappen

Fotos

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

01.7.07: Weiteres Highlight: Nördlichster Punkt!


Beim Aufstehen lachte uns Sonnenschein am Nordkap entgegen: Was für eine Freude:-) Das Morgenessen genossen wir in der Nordkap-Halle mit Blick auf die Weltkugel am Nordkap selber!

Für heute hatten wir eine Wanderung zum wirklich nördlichsten Punkt "Knivskjellodden" (wahrscheinlich aus vermarktungstechnischen Gründen oft nicht als solcher wahrgenommen...) geplant!

Zuerst nahmen wir die kurze Strecke vom Nordkap bis zum Parkplatz, wo der Wanderweg startet, unter die Räder. Danach war Velo schieben angesagt, um etwas abseits der Strasse einen sicheren Ort zu finden, wo wir unsere Velos inklusive Gepäck deponieren konnten...

Weil der Wanderweg plötzlich ziemlich fahrbar erschien, entschieden wir uns spontan, nur das Gepäck abzuladen und zu deponieren und dann mit dem Velo weiterzufahren! Zum ersten Mal auf dieser Tour waren wir als Mountain Biker unterwegs...

Die Strecke stellte sich dann aber teilweise doch als zu anspruchsvoll heraus und wir mussten unsere Velos relativ oft schieben... Trotzdem bereitete der abenteuerliche Single-Trail riesgen Spass und wir nutzten ihn auch für eine Fotosession:-)

Das Schlussstück war dann zu steil und felsig, sodass wir unsere Velos deponierten und zu Fuss weitergingen! Eine schöne Wanderung vorbei an einem schönen Bächlein, vielen Blumen, diversen Vögeln, Felsen und Strand bei immer klarerem, wärmerem Wetter lag vor uns:-)

Dann war es geschafft: Wir waren am wirklich nördlichsten Punkt Europas angelangt:-) Obwohl eigentlich auch dies umstritten ist, da Nordkap und Knivskjellodden ja eigentlich auf einer Insel liegen...

Knivskjellodden ist (eigentlich) viel schöner und eindrücklicher als das Nordkap und bietet erst noch eine super Aussicht auf dieses:-) Meine Begeisterung war dermassen gross, dass ich unzählige Fotos mit Sicht auf das Nordkap, dem nördlichsten Punkt selber, der Brandung, den Möwen geschossen habe...

An einer schönen Bucht etwas südlich von Knivskjellodden und Nordkap war die Zeit gekommen, endlich ein Versprechen einzulösen: Ich hatte Stefan nämlich versichert, dass ich irgendwann an einem geeigneten Ort auch noch einmal ein Bad nehmen werde;-) Was bietet sich da mehr an, als das kalte Wasser einer Bucht mit Blick aufs Nordkap...

Auf dem Rückweg traffen wir zweimal auf Schweizer: Das eine Pärchen ist mit dem Auto unterwegs und outete sich trotz der Wanderung nicht wirklich Outdoor-Freaks zu sein! Das Wetter war ihnen bisher nämlich fast immer zu kalt und nass, sodass sie keine Lust zum Zelten hatten und Hotels vorzogen... Das andere Pärchen hat mit dem Auto eine ganz spezielle Reise vor, sie möchten nämlich vom Nordkap in Norwegen bis zum "Südkap" in Südafrika fahren!

Unser Rückweg auf dem Velo gestaltete sich ziemlich beschwerlich, war aber allemal ein Erlebnis! Zurück beim Gepäck kochten wir gleich zwei Suppen und assen dort unser Nachtessen... Während dem Essen entschied ich mich, für die mögliche Mitternachtssonne nicht mehr zum Nordkap zurückzukehren und gemeinsam mit Stefan die Rückfahrt nach Honningsvåg anzutreten!

Die letzte gemeinsame Etappe war für uns beide eine ziemlich Tortur! Waren es wohl die vielen Steigungen und die Müdigkeit oder vielleicht doch eher einfach die Wehmut, dass sich eine geniale Zeit dem Ende zuneigt?

Bevor wir uns ein letztes Mal nebeneinander ins Zelt legten, galt es noch einige Sachen unseres Gepäckes auszutauschen! So kam ich wieder zu Kocher + Pfannen und Stefan nahm netterweise einige Sachen mit auf den Heimweg, die ich auf der Weiterreise sicherlich nicht mehr benötige:-) Vielen Dank!


zurück zur Übersicht