marc.beachman on tour

                     
     
 
 

Home

Berichte

Route

Etappen

Fotos

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

11.6.07: Auf Zeitungssuche...


Am heutigen Morgen gingen wir einer ziemlich aussergewöhnlichen Tätigkeit nach: Wir klapperten alle möglichen Briefkasten (welche jeweils in Reih und Glied am Strassenrand stehen...) nach einer Zeitung ab! Aber entweder waren schon alle Briefkasten geleert bzw. gar keine Zeitung abonniert oder vielleicht hatte ganz einfach der Pöstler verschlafen;-) Nach langem Suchen war die Suche aber doch noch erfolgreich und wir entdeckten eine Zeitung mit internationalem Teil: Leider konnten wir darin nur die Enttäuschung zur Kenntnis nehmen, dass Roger Federer das French Open erneut nicht gewinnen konnte:-(

Die Route führte uns heute auf einer 40 Kilometer langen ruhigen, idyllischen Nebenstrasse entlang der Jungfrukusten! Danach freuten wir uns erstmals wieder einige felsige Bergen (eigentlich doch nur Hügel...) zu erblicken:-)

Kurz vor Sundsvall fällten Stefan und ich einen Entscheid, der sich bald als ziemlicher Reinfall entpuppte: Wir wollten dem "erstbesten" Laden eine Chance geben... Leider war es ein Lidl und wir irrten beide längere Zeit verloren umher, bis wir doch noch irgendetwas Essbares gefunden hatten;-)

Danach begaben wir uns in die gemütliche Fussgängerzone, wo wir bei einem längeren Halt unser Mittagessen verspiesen und die herrlich wärmende Sonne genossen:-) Die Rausfahrt aus Sundsvall war dann etwas weniger schön: Entlang der Europastrasse E4 ging es durch weite Industriegebiete...

Am Abend fanden wir ein traumhaftes Plätzchen am See, wo wir unser Zelt aufstellten:-) An diesem See hatten Biber ihre deutlichen Spuren hinterlassen und einer davon zeigte uns bei seinem abendlichen Bad noch ein paar Kunststückchen im Wasser;-)

Bei perfekter Abendstimmung kam erneut richtige Lagerfeuer-Romantik auf und wir erfreuten uns an am "Resten-Essen", welches aus gebrätelten Würsten, Bratkartoffeln, einer grossen Suppe und Tomaten bestand! Weil es bereits bis nach 24.00 taghell bleibt, wird es immer schwieriger den Weg ins Bett bzw. den Schlafsack zu finden...


zurück zur Übersicht