marc.beachman on tour

                     
     
 
 

Home

Berichte

Route

Etappen

Fotos

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

02.6.07: Heja Sverige 1 (mot Danmark)


Was für eine Freude, schon frühmorgens blinzelten die ersten Sonnenstrahlen durchs Fenster herein:-) Das Wetter hat sich zum Guten gewendet und soll laut Prognose in den nächsten Tagen auch so bleiben!

Aufgrund des Trocknens und Neueinpackens der Taschen und vor allem der verdienten, gründlichen Pflege des Velos (dies hatte unter dem misslichen Wetter wohl noch mehr leiden müssen als ich...) konnte ich erst recht spät abreisen, obwohl ich bereits sehr früh aufgestanden war.

Eine ziemliche ereignislose, unspektakuläre Fahrt führte mich bei sonnigem, aufgrund des heftigen Windes aber recht kühlen Wetters entlang der Ostküste.

Im verschlafenen Fischerdörfchen Valdemarsvik gönnte ich mir ein aussergewöhnliches Mittagessen: Für nur gerade 45 Kronen erhielt ich einen Lachsburger und eine grosse Portion Reis und dazu eine Schoggimilch... Zur Krönung leistete ich mir dann auch noch ein riesiges Soft-Ice:-)

Auf der Weiterfahrt begegnete ich dann noch zwei Schlangen: eine kleine, schöne, welche gemütlich die Strasse überquerte und eine grosse, die leider von einem Auto überrollt worden war!

Ein gut getarnter Wegweiser führte mich dann leider noch auf eine kurzen Narrengang, welcher aber durch etwas aufmerksameres Kartenlesen zu vermeiden gewesen wäre... Wahrscheinlich war die Vorfreude bzw. Nervosität aufs abendliche Fussballspiel Dänemark - Schweden zu gross;-)

Die Suche nach einem öffentlichen Ort, wo ich den wichtigen Match Dänemark gegen Schweden schauen konnte, gestaltete sich dann einfacher als erwartet! In einer Pizzeria fand ich den geeigneten Platz und kam so gleich noch zu einem leckeren Abendessen:-)

Der Match selber war ja dann der Knüller inkl. Skandal: Ein stimmungsvolles Derby im natürlich ausverkauften Parken-Stadion von Kopenhagen! Die Schweden führten dann durch cleveres Spiel bald mal 3 : 0, mussten aber die Dänen leider in der zweiten Halbzeit ausgleichen lassen...

Dann kam die skandalträchtige, erneute Kehrtwende: Zuerst die Tätlichkeit vom Dänen Poulsen, die zur gerechten roten Karte und Penalty führte und dann der irre Zuschauer, der völlig ausrastete und den Schiedsrichter angriff! Nach dem Spielabbruch weiss man (bis heute) nicht sicher, ob der Match nun tatsächlich mit 3 : 0 für Schweden gewertet wird...


zurück zur Übersicht